100 Jahre schweizerischer Nationalpark

Posted by & filed under , .

Am 01. August 1914 wurde der Schweizerische Nationalpark von Fritz Sarasin, dessen Bruder Paul Sarasin, Steivan Brunies und Carl Schröter gegründet. Der Hauptgrund dieses Vorhabens war es, die immer grösser werdende Belastung der Natur, durch Bergbau und der Industrie, einzuschränken.

Nationalpark Schweiz

So sollte sich die Natur, wie sie entstand, ohne weitere Belastung durch den Menschen entfalten können. Der so entstandene Nationalpark feiert am 01. August dieses Jahres seinen 100. Geburtstag.

Geschichte des Schweizerischen Nationalparks

Nach der Gründung im Jahr 1914, wuchs der Park stetig. Zuletzt kam im Jahr 2000 die Seenplatte Macun zu diesem grossflächigen Gebiet hinzu. Insgesamt fasst der Schweizerische Nationalpark 170,3 Quadratkilometer. Auf diesen verteilen sich 28% Wald, 51% Gestein (Felsen und Geröll) und 21% Matten. Damit ist der Park das grösste Wildgebiet in der Schweiz. Zudem ist er mit bald hundert Jahren, der älteste seiner Art. Wie schon erwähnt, wird Natur- und Tierschutz hier grossgeschrieben. Dies zeigt sich auch in der Einschätzung des Parks, durch den internationalen Naturschutzbund, in dieser Hinsicht, denn er wurde mit der sogenannten Kategorie la bewertet, welche die höchste Schutzklasse eines Wildnis-Gebietes charakterisiert.

Was gibt es zu sehen?

Die natürlich gehaltenen Flora und Fauna ziehen jedes Jahr sehr viele Touristen an. Insgesamt gibt es quer durch den Park 21 Wanderwege, welche eine Länge von 18 Kilometern aufweisen. Wenn Touristen sich auf einem dieser Wanderwege bewegen, können sie über 650 Pflanzenarten begutachten. Dazu sind 100 Vogel- und 30 Säugetier-Arten sowie um die 5000 wirbellosen Tiere in dem Nationalpark beheimatet. Durch diese Fakten, sind in dem Park um die 150.000 Besucher jährlich zu Gast. Eine Besonderheit für Touristen stellt die Möglichkeit dar, in dem Park auch übernachten zu können. Hierfür steht zum Beispiel ein Blockhaus, namens Chamanna Cluozza, zur Verfügung. Dieses bietet Platz für insgesamt 68 Betten. Diese verteilen sich auf Matratzenlager (44) und Zimmer (24). Es gibt zwei Varianten der Übernachtung. So können die Gäste wählen, ob Sie nur die Übernachtung buchen, oder zusätzlich eine Halbpension in Anspruch nehmen. Zudem besteht die Möglichkeit, ein Lunchpaket zu bestellen.

100-jähriges Jubiläum

Dem Anlass entsprechend wird zu der Feier des 100-jährigen Bestehens des schweizerischen Nationalparks gefeiert. So finden in dem Zeitraum vom 11.07.2014 bis zum 16.08.2014 zahlreiche Feierlichkeiten statt. Dazu zählt auch das Freilicht-Fest Laina Viva Zernez, welches für jeden Besucher etwas zu bieten hat. Zahlreiche Künstler belustigen die Gäste mit Comedy, Musik und Dramen. In der erwähnten Zeit sind jede Woche von donnerstags bis samstags ab 20:30 Uhr jede Menge Acts zu bestaunen. Die Hauptfeier findet am 01. August statt, welche auch von TV und Radio übertragen wird. Zudem wird besprochen wie die Ziele für die nächsten hundert Jahre aussehen sollen und wie diese umgesetzt werden können. Auch ein Rückblick auf das erste Jahrhundert schweizerischer Nationalpark darf an dieser Stelle nicht fehlen.

Bildquelle: Joujou / pixelio.de